Montag, 17. Oktober 2011

... wo man schon als Kind ...

Ferien machen, wo man schon als Kind immer in den Ferien mit den Eltern und Noni & Non war ...
Im Garten mit dem uralten Cricket spielen ...
Im Bett schlafen, wo bereits Tatta, die Urgrossmutter, geträumt hat ...
Kochen, wo schon vor langer Zeit gekocht wurde ...
Heizen mit Holz im alten Stüvin-Ofen, wo man als Kind schon selber drauf gespielt hat ...
Den Kopf einziehen, weil der Türrahmen niedrig ist ...
Geschirr im weiss-nicht-wie-alten Buffet-Schrank versorgen ...
Und ab & zu die Vorfahren auf den Bildern grüssen ;-) ...














Immer wieder in den Ferien in Bever ein bisschen leben wie in früheren Zeiten, nur die Abwaschmaschine ist neu, denn als die alte, die noch mit Lochkarten lief, kaputt ging, fand Noni, dass in den Ferien nicht abgewaschen werden soll und deshalb eine neue her musste ;-)

Liebgruss, mimi

Kommentare:

  1. Das Engadin ist wunderschön! Dein Text berührt mich. Ich finde es toll, dass du so einen Ort hast. Mir ist kein solcher Ort aus meiner Kindheit erhalten geblieben. Manchmal traure ich dem ein wenig nach...
    Liebe Grüsse
    Emilia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe mimi

    Das Engadin ist wunderschön. Deine Bilder inspirien mich und lassen mein Herz höher schlagen. Ein schönes Stück Erde!!

    Liebe Grüsse

    Cornelia (stoffpunkt)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi, du hast mir ja schon von diesem Haus erzählt, jetzt seh ich, dass es ein echtes Schmuckstück ist. Diese Türbeschläge sind ja unglaublich schön und einzigartig. Auch wir werden einen kurzen Besuch im Engadin machen, ich freu mich schon darauf und natürlich auch auf morgen im Kafi Babus...
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mimi,

    wenn ich deine Bilder sehe.
    Bekomme ich lust auf Graubuenden.Auf einer Herbslichen Terasse sitzen mit Salzis und einem guten Glas Wein.Im Tal die Kuhglocken und auf den Bergspitzen der erste Schnee.....ach ja....



    Sei lieb gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  5. ganz zauberhaft!
    as wunderschön's huus mit all sina schätz!
    gnüsses,
    carla

    AntwortenLöschen
  6. wunderschön, so ganz anders wie bei mir aber so traumhaft schön ..
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöne bilder hast du mitgebracht, herzlichen dank und sonnige grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  8. auch mir hast du ja schon ein bissl von dem haus erzählt, aber bei den bildern bin ich ja einfach nur hin- und weg. das haus ist wirklich traumhaft und so ein bissl was modernes wie die spülmaschine darf schon sein. aber mehr brauchts wirklich nicht. hoffe ich kann dich mal dort besuchen wenn du mal dort bist denn so alte häuser sind wirklich absolut mein ding.

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  9. ooohh, so schön heimelig! Wunderbari Fötali! Do würdi o gern amol as paar Täg verbringa... ...und d'Umgäbig isch jo o so traumhaft schö!
    Herzlichi Grüass
    Doris

    AntwortenLöschen
  10. oh, das sieht toll aus. Würde mir auch gefallen.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen