Dienstag, 22. November 2016

24x Süsses im ...


Ich habe zwei "Gottebuebe", der jüngere, noch in der Primarschule, hat gestern seinen Adventskalender mit 24 Päckli bekommen (uiii, da ist jetzt noch etwas Geduld in den nächsten Tagen gefragt), der ältere ist bereits erwachsen und wohnt auch schon ein ganzes Weilchen mit seiner Freundin zusammen.
Nun habe ich ihnen ebenfalls einen kleinen "Adventskalender" gemacht: 24 kleine Schokoladen ("quadratischpraktischgut"), die ich mit schönem Papier eingewickelt und selbstverständlich nummeriert habe, habe ich mit einer passenden Etikette in einen Lunchbeutel verpackt.



Wenn dann Weihnachten da und der Lunchbeutel leer ist, kann er fürs PicNic, z'Nüni, Mittagessen, oder .... weiter gebraucht werden :-))

Liebgruss, mimi

Lunchbeutel gibt es hier
Beschichtete Baumwolle gibt es hier
Klett & Schrägband gibt es hier
Schokolade ist von hier (gäbige 12-er Päckli)

Kommentare:

  1. Liebes freuleinmimi, was ist ein Gottebuebe? Des hört sich so liab an . Liebe Grüße Ursi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Gottebueb (Mehrzahl = Gottebuebe) ist ein Patenkind. Genauer: Es ist ein Junge, das Patenkind einer Frau. Die Frau ist die Gotte (Patentante).
      Ein Gottemeitli ist ein Mädchen, das Patenkind einer Frau.
      Ein Göttibueb ist ein Junge, das Patenkind eines Mannes. Der Mann ist der Götti (Patenonkel).
      Ein Göttimeitli ist ein Mädchen, das Patenkind eines Mannes.
      Berndeutsch :-) - tönt irgendiwe hochkomplizeriet :-)

      Löschen
    2. tönt irgendwie hochkompliziert...aber wunderschön und jetzt würd ich es gern "in echt" hören. Danke Emilia, liebe Grüße Ursi

      Löschen
  2. tönt irgendwie hochkompliziert...aber wunderschön und jetzt würd ich es gern "in echt" hören. Danke Emilia, liebe Grüße Ursi

    AntwortenLöschen